Reise des Clubs nach London

Von Dienstag, 18. Oktober bis Donnerstag, 20. Oktober 2005 war die Londonreportage des Clubs im ZDF in "Hallo Deutschland" zu sehen.

  1. Bericht (ZDF - Seite)
  2. Bericht (ZDF - Seite)
  3. Bericht (ZDF - Seite)
  4. Bericht (ZDF - Seite)

Am 4. Oktober traf der Club um 9.00H in London ein. Nach einem kuren Aufenthalt in Hotel "Blake More" ging es zum "Studio London" des ZDF in der Old Queen Street. Dort traf der Club auf sein Mitglied Achim Winter und ein Kamerateam des ZDF.

Um 14.30h  traf der Club im Pub "Two Chairmen" auf Terry Hut. Der 70 Jahre alte Mann ist in London bekannt und gehört zum Stadtbild. Seit seiner Kindheit pflegte er enge Kontakte mit Queen Mom. Er ist stets in den britischen Landesfarben gekleidet. Der Club kam vertieft mit ihm ins Gespräch und durfte zahlreiche Bilddokumente bewundern, die Terry sein Eigen nennt.

Im Pub trafen die Lairds in Folge auch auf Margaret Tyler. Diese hatte den Club für den frühen Abend in ihr Haus in North Wembley eingeladen. Sie besitzt tausende von Andenken und Souvenirs der königlichen Familie und hat ihre Wohnräume mit diesen liebevoll dekoriert.

Gegen 19.15h durfte der Club Augenzeuge dieses außergewöhnlichen Wohnflairs werden.

Zuvor ging es allerdings um 17.15h zum bekannten "HAT SHOP" von John Lock in 6 St. James. Dieses Geschfft gilt als der Ausstatter für Damen- und Herrenhüte. Besonders der Bowler wurde den Lairds erklrrt. Das Unternehmen pflegt gute Kontakte zu den Royals und gilt als Hoflieferant. Augenscheinlich durfte die original Abmaßzeichnung des Hutes von Lord Nelson betrachtet werden. Ebenso die exakt abgenommen Kopfformen der Queen und vieler bekannter Engländer (u.a. Charly Chaplin).

Der Abend klang mit einigen gemütlichen Stunden aus. Nach diesem anstrengenden Programm erbauten sich die Lairds am bekannten Gericht "Fish and Chips", welches vorzüglich in einem Traditionslokal gereicht wurde. Geschmacklich ein Hcchstgenuss. Später wurde dann noch das "Main Office" ausgemacht. Man entschied sich nach einer kurzen Abwägung für den "TWO CHAIRMEN PUB".

Am Morgen des 5.10. ging es nach ausführlichem britischem Frühstück zuerst zur Wachablösung.

Danach schritt der Club fort zu einem der Hauptanliegen der Reise. Am  Trafalgar Square wurde ein Kranz zu Ehren von Lord Nelson niedergelegt. Damit schloss sich der Club den vielen öffentlichen Akten der Engländer an, die dieses Jahr das "Nelson-Jahr" begehen. Sie gedenken des 200. Todestages von Admiral Lord Nelson, der 1805 in der berühmten Schlacht von Trafalgar (Live-Webcam Trafalgar Square) zu Tode kam. 

Dieser Akt wurde von der heimischen Bevölkerung äußerst positiv aufgenommen.

Um 14.00h ging es zum Waldorf Hilton, Aldwych, WC2. Dort wurde dem Club der High Tea serviert. In britisch-gehobener Atmospärre diskutierte der Club Weltpolitik, das deutsch-britische Verhältnis und erfreute sich an köstlichen Sandwichs und delikatem Gebäck.

Um 16.30h machte der Club an der St Paul's Cathedral seine Aufwartung. Am West Door wurde Princess Anne erwartet, die als Gast der Fleischerinnung an einem Erntedankgottesdienst teilnahm. Bei Ihrer Ankunft sang der Club ein Ständchen und wurde von Ihr wohlwollend bemerkt.

Ein letzter großer Höhepunkt setzte den würdevollen Schlussakkord unter diese Reiseeindrücke.

Im St. Jamespark nahmen die Herren eine Pflanzung eines Gedenk-Hollunders vor und legten einen weiteren Kranz nieder. Nach der Pflanzung und einer ergreifenden Rede von Laird Michael stimmten die Lairds einen Choral an und montierten die Gedenkplakette.

Rede von Laird Michael alnlässlich der Pflanzung des Gedenkholunders:

Ladies and Gentlemen,

I am very pleased to announce the arrival of the Friends of British Royalty German Section to London.
The Club has cherished for many years the strong bond to the people of Great Britain and all that is connected to it.
We are still in deep grief over the passing of Elizabeth Angela Marguerite Windsor, our Queen Mom in 2002. That’s why the Friends of British Royalty German Section feel the desire in their hearts to erect a place where everyone can remain in remembrance of our beloved Queen Mom. A place to gain strength in this ever changing world.
We want to dedicate this small monument to Queen Mom. We warmly remember the days, when Queen Mom delighted our life with her words and her desire never to forget the good things in life. Let this juniper tree be the everlasting toast to our beloved Elizabeth Angela Marguerite Windsor, our Queen Mom. The toast to life, our love for her and our adoration.

Gentlemen. Thank You.

Weitere Impressionen:


Home